Design a site like this with WordPress.com
Get started

Mine to keep and cherish

I wrote this a while ago, but have slightly adapted it since. Today, I don’t seem to be chasing parts of myself away, so it feels strange to read it. I feel it is good to remember. 

Aus wievielen Bausteinen besteht ein Mensch?
Wieviele Stücke machen eine Seele aus?
Auf wieviele Teile kann ich verzichten?

Wenn ich einen Teil von mir ignoriere
zb meine Angst vor Veränderungen
und sie wegschiebe (die Angst, die Veränderungen kommen eh)
dann ignoriere ich im wahrsten Sinne einen Teil von mir
und mache ihn weg

Wenn ich dann wieder einen Teil von mir ignoriere
zb meinen Wunsch nach mehr
und die Wünsche wegschiebe
dann ignoriere ich im wahrsten Sinne einen Teil von mir
wieder
und mache ihn weg
wieder

Wenn ich dann wiederholt einen Teil von mir ignoriere
zb Zweifel Träume übersprudelnde Freude Sehnsucht Tränen
und das alles wegschiebe ignoriere nicht sehen fühlen teilen will

Wenn ich das immer weiter mache
wieder
und wieder
Teile von mir wegmache
hier ein Teil
dort ein Teil

wieviel bleibt dann übrig?

Author: carasmelody

daydreamer, hopelessly hopeful, I love the power of words, I love poems, words are soulfood

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: