Design a site like this with WordPress.com
Get started

Die Summe unserer Tage

“Wieder ein Tag herumgebracht/ geschafft“

Wie oft höre ich diesen oder einen ähnlichen Satz von Menschen aus meinem Umfeld. Ab und zu ertappe ich mich selbst dabei, ihn zu denken.
Egal wie oft, jedes Mal stößt er mir auf – irgendwie impliziert er, dass der Tag lieblos abgearbeitet wurde und man froh ist, dass er endlich rum ist. Natürlich, in der Realität ist es so: wer kennt solche Tage nicht (“I’d better stayed in bed!“) ? Doch wäre es schade, wenn die überwiegende Anzahl unserer Tage mit diesem Gedanken enden würden.

Für meinen nächsten Tag, der sich so voll anfühlt, dass ich ihn nur abarbeite, oder der so furchtbar läuft, dass ich nur will, dass er vorbei ist, hab ich mir ein paar achtsame Gedanken- Alternativen gesucht 🙂 Have fun.

1.) Ich freue mich, diesen Tag und seine Herausforderungen gemeistert zu haben.
2.) Ich bin stolz, dass ich heute … geschafft/ getan/ …habe.
3.) Ich bin dankbar für …& 5 Dinge/ Menschen, die zum Erfolg des Tages beigetragen haben.
4.) Ich möchte morgen bewusst erleben und nicht abarbeiten. Ich freue mich darauf!
5.) Es hat mir heute Freude gemacht, dass … & Dinge benennen.
6.) Die kleinen schönen Momente des Tages vor dem inneren Auge ablaufen lassen.
7.) Katze auf den Bauch und um die Wette schnurren. (löst so ziemlich jeden Knoten)
8.) Den Menschen, den man liebt, langsam küssen. Oder beim Schlafen beobachten.

Author: carasmelody

daydreamer, hopelessly hopeful, I love the power of words, I love poems, words are soulfood

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: