Design a site like this with WordPress.com
Get started

Der 12c

Ich fahre pro Tag an die 120 Minuten mit dem öffentlichen Nahverkehr.
Wenn die Sonne scheint, reduziere ich die Zeit, indem ich mit dem Rad zum Bahnhof fahre, und vermeide Menschenansammlungen im Bus.

Da Sonne im November doch eher rar ist, und das Wetter zudem Fahrradunfreundlich, nehme ich den Bus öfters als mir lieb ist.

Nachdem ich nun einige Verbindungen getestet habe, weiß ich: ich steige am Liebsten in den 12c. Er kommt von Bregenz-Land und hat nur 16 Sitzplätze. Beim Einsteigen wird man freundlich gegrüßt. Die Menschen sprechen miteinander und es herrscht eine Atmosphäre des Willkommens. Die Gespräche sind lebhaft, auch Fremde mit gebrochenem oder keinem Deutsch werden ins Gespräch einbezogen. Man steht für ältere Menschen auf und bedankt sich beim Aussteigen bei dem Busfahrer.

Meistens fällt mir da erst auf, dass Handy und Kopfhörer noch im Rucksack sind.
Ein schöner Moment.

Author: carasmelody

daydreamer, hopelessly hopeful, I love the power of words, I love poems, words are soulfood

One thought on “Der 12c”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: