Design a site like this with WordPress.com
Get started

Weihnachtszeit – Intention #1

Was ist meine Intention für diese Weihnachtszeit?

Seit einigen Tagen frage ich mich das, und dabei war die Antwort in mir von Beginn an leuchtend klar und eindeutig.

Ich glaube, sie hat mich stutzig gemacht, weil sie irgendwie so christlich und religiös wirkt – daher zweifelte ich an ihr. Frieden.
Ich möchte in dieser Adventszeit Frieden in mein Leben bringen.

Gemäß meinem Planer-Selbst, habe ich mir überlegt, in welchen Bereichen der Frieden für mich noch fehlt und wo ich für mich Frieden finden möchte.

1) Vergangenes
Ich möchte Frieden mit meiner Vergangenheit schließen, die lang vergangenen Wunden durch meine Eltern heilen lassen und ihnen vergeben, dass sie mir weh getan haben. Ich weiß heute, es war nicht immer bewusst.

Ich habe außerdem für mich erkannt, dass ich einen nicht geringen Anteil an unserem zum Teil schwierigen Verhältnis und den Missverständnissen habe, und bin bereit, diesen anzuerkennen:
Ich war zu kritischen Zeiten nicht immer ehrlich zu mir, geschweige denn zu ihnen, was zu Missverständnissen geführt hat. Ich habe zuviel geschluckt, wenn ich mich verletzt fühlte und mir aus Stolz nichts anmerken lassen, so dass ich glaube, ihnen war oft nicht klar, was sie “angerichtet“ haben. Ich möchte aus meinen Fehlern lernen und ab jetzt anders handeln und hoffentlich so dazu beitragen, dass unser Verhältnis sich gänzlich entspannt.

Ab sofort möchte ich ehrlich zu ihnen sein (zu mir bin ich das erfreulicherweise schon länger 🙂). Ich möchte offener kommunizieren, was mich bewegt und wo für mich eine Grenze ist. Ich möchte direkte Gespräche führen und ihnen auf Augenhöhe begegnen, statt sie als Eltern auf das Podest der Unfehlbarkeit zu stellen. Ich möchte ihnen zugestehen, dass sie nicht perfekt sind, und mir gestatten, auch nicht die perfekte Tochter zu sein; und wissen, sie lieben mich und ich sie.

Das gibt mir Frieden.

Ebenso gibt es mir den Raum, Erinnerungen an die guten Zeiten zuzulassen, und sie stehen zu lassen. Mit einem Lächeln im Gesicht.

Author: carasmelody

daydreamer, hopelessly hopeful, I love the power of words, I love poems, words are soulfood

2 thoughts on “Weihnachtszeit – Intention #1”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: