Design a site like this with WordPress.com
Get started

Sechs-Minuten-Tagebuch: Experiment

In meiner Zeitschrift Herzstück habe ich diese Anregung gefunden, die ich mit euch teilen möchte. Das Sechs-Minuten-Tagebuch braucht früh und abends drei Minuten meiner Zeit und soll zu mehr Glück und Lebensfreude führen.

Ich habe heute morgen begonnen – 3 Minuten Zeit für sich findet ja jeder leicht. 🙂🍀 Und ich möchte das nun eine Woche lang ausprobieren. Einfach so.

Als Kick-off zu diesem Experiment sollte ich eine e-mail an mich selbst schreiben, an welchem Punkt ich mich und mein Leben gerade sehe. Diese e-mail bekomme ich dann in einer Woche zugeschickt.

Ich fand die Idee eigentlich schön, habe dann aber beim e-mail Schreiben schnell festgestellt, dass so eine Bestandsaufnahme gar nicht so leicht ist. Ich weiß, niemand hat behauptet, Leben wäre leicht. 😋😂 Naja, ich hab sie geschrieben und bin gespannt, was ich in einer Woche zu berichten habe. Und wie sich diese Bestandsaufnahme dann anfühlt, wenn ich sie in meinem Postfach habe…

Vielleicht mag der eine oder andere das ja ausprobieren, oder nachrecherchieren?! Ich wünsche viel Vegnügen!

Author: carasmelody

daydreamer, hopelessly hopeful, I love the power of words, I love poems, words are soulfood

One thought on “Sechs-Minuten-Tagebuch: Experiment”

  1. Voll schöne Idee! Ich kenne dieses Experiment nur mit einem größeren Zeitraum und in Form eines Briefes. Aber ich denke in einer Woche kann so einiges passieren und extrem spannend sein, sein vergangenes Ich nochmals zu lesen.
    Ich bin gespannt wie es dir dabei geht und wünsche dir viel Spaß dabei! 😊

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: