Design a site like this with WordPress.com
Get started

Ich darf

Wie oft sag ich, laut oder leise, zu mir: du musst noch… und gestern ist mir wieder bewusst geworden, wieviel entspannter ich bin, wenn ich andere Worte wähle.

Ich könnte noch. Oder, noch feiner: Ich darf.

Ich darf…
Yoga machen und meditieren
mich im Freien bewegen
bummeln
träumen und Musik hören
mit den Katzis kuscheln
meine Zeit frei von Terminen halten
ausschlafen oder früh wach ausm Bett springen
mich abgrenzen von denen, die mir nicht gut tun
zu meinen Eltern fahren
glücklich sein
Freunde treffen
einfach sein und nichts tun
auch erst morgen zurückschreiben, oder gar nicht
keine Lösung suchen und keinen Plan haben
mich einfach fallen lassen
mich leichten Herzens fühlen
Vertrauen haben
atmen und das genügt
frei sein und frei entscheiden
mich heute mal nicht weiterentwickeln
still stehen und mich spüren

Author: carasmelody

daydreamer, hopelessly hopeful, I love the power of words, I love poems, words are soulfood

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: